Polizeikontrolle reloaded

Polizeikontrolle reloaded - Diesmal war's echt!



Nur zu Besuch zur Polizeikontrolle? Von wegen. Diesmal hat die echte Rennleitung die komplette Rennleitung#110 zur Kontrolle gebeten!


Mit Fahrlehrer


Der Biker vor mir ist Karsten Gebl und rechts ist seine Fahrschule zu sehen.

Ich selbst hatte mir dieses Jahr Verstärkung mitgenommen. Meinen Fahrlehrer Karsten. Er kennt sich bestens aus im Kraichgau und war somit mein perfekter Tourguide nach Sinsheim.

Polizeikontrollen-Tourismus



Wie bereits im letzten Jahr hat es Rick von der Rennleitung#110, in Zusammenarbeit mit der hessischen Polizei, wieder für Jedermann (m/w) ermöglicht eine Polizeikontrolle zu besuchen. 


Auf dem Parkplatz des Museums Sinsheim haben sich daher erneut ca. 25 unerschrockene Biker versammelt, um ihrem ungewönlichen Hobby nachzugehen: dem Polizeikontrollen-Tourismus ;-)


Nach kurzem Briefing durch Rick ging es los.

Wichtige Klarstellung 



Die hier beschriebene Veranstaltung ist organisiert von dem Polizeibeamten Rick und seinem Verein Rennleitung#110 e.V. Rick hat die Tour bei der hessischen Polizei angemeldet und mit ihr abgesprochen. Diese Tour wird zur Unterstützung der Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit von der hessischen Polizei gut geheißen und ist willkommen.
Die Beamten an den Infoständen und Kontrollstellen sind informiert und wissen, dass Rick mit einer größeren Gruppe von Bikern im Kontrollgebiet unterwegs ist.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Jetzt geht es los:

Wiesen, Wälder, Wasser


Es ging über Wiesen...
... und durch Wälder...
... hin zum Wasser. Dem Neckar. Für einen kurzen Zwischenstopp vor der Anfahrt der Polizeikontrolle.


Erste Polizeikontrolle



Der freundliche Herr an der roten Kelle winkt uns durch.
Leider war man an der Kontrollstelle gerade sehr konzentriert, so dass wir gesprächs- und bildlos weitergefahren sind.


Wie man sieht wurden derweil bereits die nächsten Biker zum Checkpoint gebeten.


Infostand



Am Maarbacher Stausee war der Infostand der Polizei. Der Stand wurde geradezu belagert von Bikern. Der freundliche Motorradpolizist dort hat für ein Bild eigens sein Blaulicht eingeschaltet, so dass ich ein schönes Titelbild für den Artikel machen konnte. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für diesen besonderen Service.

Grillhütte



Der anschließende Aufenthalt an der nahegelegenen Grillhütte war - im Gegensatz zum Vorjahr - weniger prickelnd. Man kam an diesem Tag dem Biker-Ansturm nicht wirklich nach und die rekordverdächtig lange Wartezeit für die Currywurst mit kaum Ketchup war nicht der Renner.

Der Mann am Laser


Vom Warten erschöpft und vom Essen enttäuscht kam dann auch noch die Nachricht, dass der Besuch an der nächsten Polizeikontrolle nicht möglich sei, da "der Mann am Laser so beschäftigt ist". Ok, kann man auch verstehen. Zahlende Kundschaft geht natürlich vor.

Also hat sich unser kompletter Trupp auf die Rückreise gemacht. Etwas betrübt wieder auf der Piste hat man uns dann aber ganz unerwartet doch noch freundlich zugewunken:

Führerschein und Fahrzeugpapiere bitte!



4 Motorräder haben die Polizisten zunächst gesehen, die sie dann herausgewunken haben. Eine handliche Größe zur Kontrolle. Nicht ahnend, dass dies unser Frontmann Rick auf seiner Yamaha ist und er in loser Folge und mit teilweise viel Abstand einen Trupp von 25 Bikes anführt, die ihm dann selbstverständlich alle in die Kontrollstation gefolgt sind.


"Ihr gehört alle zusammen?", war die erste Frage, der über ihren Fang verwunderten Beamten; noch vor dem obligatorischen "Führerschein und Fahrzeugpapiere bitte".


Wir als Bikergruppe waren wiederum verwundert, da wir zunächst dachten Rick hätte unseren Besuch angemeldet.


Also haben wir erstmal unsere Papiere gezückt.

Wir Rennleitung#110 Biker konnten so nicht nur beobachten sondern selbst erleben: Den zunächst überraschend "großen Fang" von 25 Bikern zu prüfen war für die Kontrollgruppe eine Aufgabe, die freundlich, souverän, auf Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt abläuft.


Selbstverständlich kamen wir auch ins Gespräch und Rick hat uns als die Gruppe der Rennleitung#110 vorgestellt.
Das war dann natürlich ein Riesenspaß für alle Beteiligten, da nun klar wurde weshalb die zusammengehörende Bikergruppe diese doch eher ungewöhnliche Anzahl an Teilnehmern hat.

Pressesprecher vor Ort


Weiterer Zufall: Bernd Hochstädter, Pressesprecher der Polizei in Hessen, war ebenfalls vor Ort. Nach Beendigung seines gerade laufenden Fernehinterviews ist er aktiv auf uns zugegangen und hat begrüßt, dass Polizei und Biker sich gemeinsam für Prävention und Sicherheit von Bikern engagieren.


Wem Bernd bekannt vorkommt: Er war schon Kandidat bei wer wird Millionär.

Beste Polizeikontroll-Tour ever


Somit kamen wir also doch noch zu unserer Polizeikontrolle, konnten uns mit den Beamten austauschen, Gruppenfotos machen und hatten alle zusammen eine gute Zeit.


Trotz der fortgeschrittenen Tageszeit waren die Beamten sehr zufrieden, dass sie über den Tag hinweg letztlich nur Kleinigkeiten beanstanden mussten und das Highlight somit die "Belagerung" der Kontrollstelle durch uns war.


Organisiert hat die Tour Rick von der Rennleitung#110 und für die nicht nur blauen Highlights hat das Team der Polizei Hessen gesorgt, die über unsere Tour informiert war und diese auch zur Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit begrüßt hat.

Im Namen aller Teilnehmer spreche ich hiermit auch nochmals meinen Dank an Rick und die Polizei aus, die diese Tour ermöglicht haben.

Ich war unterwegs mit meinem TomTom Rider 450, meiner Suzuki V-Strom 650 von Motorrad Ehringer und mit meinem Fahrlehrer Karsten. - Der Mann, der vor diesem Tag noch behaupten konnte, dass er nie kontrolliert wird :-)